Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

Neuer Schwung für die Europa-Bewegung mit Martina und Martin

Neuer Schwung für die Europa-Bewegung mit Martina und Martin

2018-06-01T23:19:56+00:00 15. Februar, 2017|
  • Teilnehmer des "WeMove.EU"

Auf Einladung des neuen Mitglieds der überparteilichen Europa-Union Aschaffenburg, MdL Martina Fehlner, fand am 26. Januar 2017 in ihrem Bürgerbüro in Aschaffenburg das erste „WeMove.EU“-Treffen der Europa-Union Aschaffenburg statt.

Die Bezeichnung für das neue Format wurde von der Europa-Union Deutschland übernommen, die 2016 die „Europa-Lilie“-Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement an „WeMove.EU“ vergab. Damit wird es zukünftig neben dem traditionellen EU-Stammtisch alle zwei Monate eine Veranstaltung geben, in der EU-Themen im Mittelpunkt stehen und die vor allem auch junge Menschen bewegen. Das erste Treffen startete mit einer Vorstellung der EU-Positionen der SPD durch MdL Martina Fehlner. Dabei ging die Landtagsabgeordnete in ihrem Vortrag vor allem auf die europäischen Werte Solidarität, Verantwortung, Respekt vor dem Anderssein und Hilfe für Flüchtlinge ein. Die EU sei gerade in diesen schwierigen politischen Zeiten nach wie vor Garant für Menschenrechte, Frieden, wirtschaftliche Entwicklung und soziale Gerechtigkeit. Nach dem Wechsel des charismatischen EU-Politikers Martin Schulz in die Bundespolitik erwartet die SPD, wie auch die Europa-Union neuen Schwung für die Europa-Bewegung in Deutschland.
Danach stellte der Vorsitzende der Europa-Union Aschaffenburg, Dieter Schornick, die umfangreichen Aktivitäten der Europa-Union dar. Im Mittelpunkt steht der Aufbau des Projektes „Europa macht Schule“, das ebenfalls eine Europa-Lilie für europäische Jugendarbeit erhielt. Es soll „Europa ins Klassenzimmer“ bringen. Gaststudentinnen und -studenten an der Hochschule Aschaffenburg gestalten demnächst gemeinsam mit einer Schulklasse vom bilingualen Zweig des Karl-Theodor-v.-Dalberg-Gymnasiums ein Projekt zu ihrem Heimatland oder einem europäischen Thema. So werden sie zu Botschafterinnen und Botschaftern ihrer eigenen Länder und erfahren gleichzeitig mehr über die Lebenswirklichkeit in Deutschland. Daneben laufen die Vorbereitungen zum „2. Aschaffenburger Schülerforum Europa im Gespräch“, das am 4. Mai 2017 im Dalberg-Gymnasium in der Europa-Woche stattfinden wird. Hierzu sind wieder alle Schülerinnen und Schüler der Gymnasien und Mittelschulen aus dem Landkreis und der Stadt Aschaffenburg eingeladen. Für den Herbst 2017 steht das „2. Aschaffenburger EU-Hochschulforum“ auf dem Programm, das wahrscheinlich das Thema „Digital Economy“ im Fokus hat.
Es gab viele anregende Diskussionen, wie das Engagement junger Menschen für die europäische Idee in der Region weiter gefördert werden kann.