Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

KV Donauwald besucht Lebensmittelgroßhandelslager

KV Donauwald besucht Lebensmittelgroßhandelslager

2018-06-02T00:12:12+00:00 24. Juni, 2016|
  • Vorsitzende des KV Donauwald Christine Eder bei Innstolz Frischdienst

Mit der Besichtigung des modernen Großhandels- und Tiefkühllagers mit vier Klimazonen der Innstolz Frischdienst war den Mitgliedern und Freunden der Europa-Union Donauwald e.V. ein nicht alltägliches Erlebnis vergönnt. Der Innstolz Frischdienst in Deggendorf ist ein Güterverteil-Spezialist und Vollsortimenter für frische und haltbare Milchprodukte, Fleischprodukte, küchenfertige Frischsalate, Nährmittel und Trockenprodukte, Getränke, Convenience, Eiskrem, Tiefkühlkost und biologische Lebensmittel. Heute bestellt – morgen geliefert, also „Just in time“ bedient der Frischdienst von Deggendorf aus seine Kunden in Niederbayern, der Oberpfalz und dem angrenzenden Oberbayern und Oberösterreich.

Etwa 30 Europa-Interessierte, darunter Prof. Dr. Paul Bisani (stellvertr. Vorsitzender) mit mehreren Mitglieder der Jugendorganisation Junge Europäische Föderalisten und zwei Gästen aus Indien, wollten wissen, wie bei einem Sortiment von über 11.000 Artikeln die Bestellungen der Kunden angenommen, zusammengestellt und pünktlich ausgeliefert werden. Als Großhändler beliefert Innstolz nur Großverbraucher und Wiederverkäufer. Hierzu gehören u. a. Gastronomie und Hotellerie, Großküchen, Schulen, Bäckereien, Konditoreien und Metzgereien.

Die 30 Teilnehmer beim Besuch von Innstolz Frischdienst

Die 30 Teilnehmer beim Besuch von Innstolz Frischdienst

In zwei Gruppen eingeteilt führten Prokurist Isidor Neumeier und Lagerleiter Heribert Weiß die Teilnehmer durch das mehr als 3.500 Quadratmeter umfassende Großhandels- und Tiefkühllager in Natternberg. Die Gäste erfuhren, dass innerbetriebliche Qualitätssicherung, Einhaltung der Kühlkette und höchste Qualitätsstandards von der Warenannahme aus der Hand der Lieferanten bis zur Warenübergabe an die Kunden beim Frischdienst höchste Priorität genießen. Die Kühl-LKWs von Innstolz haben feste Tourenpläne und liefern binnen 24 Stunden an die Kunden aus. Während der fast zweistündigen Führung nutzten die TeilnehmerInnen zudem die Gelegenheit, zahlreiche Fragen an die hochengagierten Gästeführer zu richten. Die Besucherinnen und Besucher waren von der enormen Produktvielfalt von Innstolz tief beeindruckt und begeistert von dieser einmaligen Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen eines modernen Lebensmittelgroßhändlers richten zu können. Den Abschluss bildete eine überaus leckere Brotzeit, die alle Gäste von der höchsten Qualität der Innstolz-Käse-Spezialitäten restlos überzeugte! Frau Christine Eder (Kreisvorsitzende), auf deren Initiative diese besondere Besichtigung stattfand, wurde ebenso wie den Gastgebern von Innstolz für die Organisation dieses tollen Nachmittags herzlichst gedankt.