Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

Artikel

Artikel2019-09-28T22:59:19+02:00

Die EU sollte einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat bekommen

Quelle: Europa-Union Bayern e.V.

Deutschland übernimmt ab Juli nicht nur die EU-Ratspräsidentschaft, sondern auch für einen Monat den Vorsitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die Zusammensetzung des UN-Sicherheitsrates spiegelt heute nicht mehr die realen Kräfte- und Einflussverhältnisse in der Welt wider und bedarf einer Reform.

„Ich trete für einen Sitz der Europäischen Union im UN-Sicherheitsrat ein“, so Markus Ferber, Landesvorsitzender der Europa Union Bayern. Dies würde der Europäischen Union ermöglichen, sich noch stärker als bisher und mit einer Stimme für den Erhalt des Friedens in der Welt einzusetzen. Voraussetzung dafür ist, dass wir die internationale Handlungsfähigkeit der EU weiter erhöhen. Die EU-Kommission unter […]

2. Juli, 2020|Allgemein|

Gäste fragen – Prof. Dr. Niebler antwortet – Gelungene Premiere des Online-Talks der Europa-Union Oberbayern

Quelle: Bezirksverband Oberbayern

Gemeinsame Vereinsarbeit in Zeiten von Corona, wie kann das gelingen? Diese Frage stellte sich auch die Bezirksvorsitzende der Europa-Union Oberbayern Isabella Ritter. So organisierte sie im Schnellverfahren einen Online-Talk mit der oberbayerischen Europaabgeordneten und Stellvertretenden CSU-Parteivorsitzenden Prof. Dr. Angelika Niebler.

22. Mai, 2020|Allgemein|

„Den Geist der Schuman-Erklärung weitertragen!“ Europa-Union Vorsitzender Markus Ferber zum Europatag

Quelle: Europa-Union Bayern e.V.

„Der Friede der Welt kann nicht gewahrt werden ohne schöpferische Anstrengungen, die der Größe der Bedrohung entsprechen“ begann Robert Schuman seine Rede. „Dieser Leitspruch lässt sich auch auf die aktuellen Bedrohungen anwenden, sei es die Corona-Pandemie oder den Klimawandel“, ist Ferber überzeugt.

9. Mai, 2020|Allgemein|

Europatag 2020: Europa im Zeichen der Corona – Krise

Quelle: Europa-Union Kreisverband Altötting

Die Pandemie, die die ganze Welt erfasst hat, trifft auch im Besonderen Europa. Italien und Spanien sind von den Infektionen heftig betroffen und die Sterbefälle lassen das Ausmaß der Pandemie erahnen. Deutschland ist es gelungen, den Infektionsberg abzuflachen und so einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu vermeiden. Dies ist den konsequenten Entscheidungen der deutschen Regierung und den Länderregierungen zu verdanken.

In den europäischen Verträgen ist festgelegt, dass das Eindämmen von Infektionen weiterhin Aufgabe der Staaten bleibt. So ist die Europäische Kommission und das Parlament im Augenblick außen vor. Es zeigt sich aber, dass einige Länder die Gunst der Stunde nützen […]

9. Mai, 2020|Allgemein|