Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.
Hauptseite2019-10-14T09:32:26+02:00

Willkommen beim Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen!

Der Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen wurde am 26. September 1953 gegründet, und derzeit zählen wir ca. 70 Mitglieder.

Unser aktueller Kreisvorstand:

  • Alexander Lippert, Kreisvorsitzender
  • Peter Halke, 1. Stellvertr. Kreisvorsitzender
  • H.-Jürgen Göbel, Ehrenvorsitzender
  • Günter Lang-Lendorff, Schatzmeister

Besuchen Sie uns auch auf Facebook unter facebook.com/eu-toel-wor.

Bankverbindung:
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
IBAN: DE89 7005 4306 0570 0283 08
BIC: BYLADEM1WOR

Anstehende Termine

März 2020

24
24. März 2020, 19:00-21:30
Wirtshaus Flößerei (Sebastiani-Steg 1, Wolfratshausen, 82515)
Die Europa-Union Bad Tölz-Wolfratshausen lädt ein zum Vortrag „Europas Neustart zur demokratischen Friedensmacht“ von Dr. Bernd Posselt (MdEP von 1994 bis 2014)
Details
TERMINARCHIV ANZEIGEN

Aktuelle Artikel

BREXIT – Good bye!

ZUM ARTIKEL
Markus Ferber zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.30. Januar 2020Quelle: Europa-Union Bayern e.V.
ZUM ARTIKEL

Bayern in Europa

Quelle: Europa-Union Bayern e.V.

20. Dezember, 2019|Allgemein|

Klimapolitik sozial gestalten, ein "Europa der Regionen" als Zukunft für Europa, Europas soziale Dimension und vieles mehr … die aktuelle Ausgabe jetzt hier ansehen.

Jahreshauptversammlung 2019

9. Dezember, 2019|Allgemein|

Mitgliederversammlung des Kreisverbands Bad Tölz-Wolfratshausen, mit Jahresrückblick und Ehrung langjähriger Mitglieder.

Kreisverbandsreise nach Brixen und Klausen

14. Oktober, 2019|Allgemein|

Der Kreisverband der Europa-Union reiste mit 15 Teilnehmern für ein langes Wochenende nach Brixen und Klausen, und folgte dort den Spuren von Nicolaus Cusanus, dem früheren Bischof von Brixen und ersten deutschen Humanisten im Übergang von Spätmittelalter zu früher Neuzeit.

Europa hat gewählt – und nun?

14. Oktober, 2019|Allgemein|

Ralf Knobloch von der Europäischen Akademie Bayern analysierte das Ergebnis der letzten Europawahl und beleuchtete dabei insbesondere die Rolle der sog. "Spitzenkandidaten" des Europäischen Parlaments.

Themenarchiv anzeigen