Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

Europa-Union Aschaffenburg mit drei Delegierten beim nächsten Bundeskongress

Europa-Union Aschaffenburg mit drei Delegierten beim nächsten Bundeskongress

2018-06-01T23:16:11+00:00 16. Juli, 2016|
  • MdEP Markus Ferber und Dieter Schornick_web

Die Europa-Union Aschaffenburg nahm mit den beiden Vorstandsmitgliedern Stephan Noll und Thomas Hohnholz sowie dem Vorsitzenden Dieter Schornick am 17. und 18.06.2016 an der 65. Landesversammlung der Europa-Union Bayern in Nürnberg teil.

Der Landesvorsitzende der Europa-Union Bayern, MdEP Markus Ferber ging in seiner Eröffnungsrede auf die Errungenschaften der EU ein, die wirtschaftlich auf globaler Ebene ein Riese, aber in seiner derzeitigen Verfassung ein politischer Zwerg ist. Bei einem Austritt von Großbritannien aus der EU müsste deren Handel mit den Commonwealth-Mitgliedern vervierfacht werden, um den Handel mit den EU-Staaten auszugleichen. Nach dem Grußwort des Bürgermeisters von Nürnberg, Dr. Klemens Gsell, hielt der Bayerische Staatsminister der Finanzen Dr. Markus Söder den Festvortrag. Als ehemaliger Europaminister Bayerns ist er nach wie vor ein begeisterter Europäer. Er unterstrich, dass speziell die Bayerische Wirtschaft durch die Einführung des Euros enorm gestärkt wurde. Eine besondere Leistung Bayerns ist die Unterstützung der Flüchtlinge im Lande mit einem Beitrag von 4,5 Mrd. €! Nach seinem Festvortrag wurde Dr. Markus Söder von Dieter Schornick zu einem erneuten Besuch des inzwischen weiter ausgebauten Mittelpunktes der Europäischen Union in Westerngrund eingeladen, den er 2014 einweihte. In einem Arbeitskreis referierte Frau Prof. Müller-Brandeck- Bocquet von der Universität Würzburg zum Thema „Europas Akzeptanz“. Nach ihrer Einschätzung ist den Bürgerinnen und Bürgern nicht bewusst, welch drastische Auswirkungen bei einem Scheitern auf dem Spiel stehen. Ein BREXIT wäre weltweit eine verheerende Botschaft für die EU. Das größte Problem der EU ist eine fehlende historische, sinngebende Botschaft, die alle verstehen. Speziell das Europäische Parlament und die Europa-Union sowie alle demokratische Parteien müssen unabhängig vom Ausgang des britischen Referendums jetzt eine Debatte anstoßen, um die Werte und Errungenschaften der EU zu verdeutlichen. Hierzu hat die Europa-Union eine Resolution formuliert. In der abschließenden Wahl der 27 Bayerischen Delegierten zum Bundeskongress der Europa-Union Deutschland, der 2017 in Brüssel stattfindet, waren alle drei Delegierten der Europa-Union Aschaffenburg erfolgreich. Die Veranstaltung endete mit dem Schlusswort des Landesvorsitzenden MdEP Markus Ferber und der Europa-Hymne.