Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

"EINFACH DRUCKEN im Sinne der Menschen"

"EINFACH DRUCKEN im Sinne der Menschen"

2018-06-02T00:05:23+00:00 29. Oktober, 2017|
  • Mitgliedern und Freunden der Europa-Union Donauwald e.V. bei der Besichtigung des modernen Showrooms von Picco´s 3D-World

Mit der Besichtigung des modernen Showrooms von Picco´s 3D-World, war den Mitgliedern und Freunden der Europa-Union Donauwald e.V. ein nicht alltägliches Ereignis vergönnt. Die Teilnehmer wollten wissen, wie 3D-Druck in der Realität funktioniert.

Der 3D-Druck ist ein Verfahren, bei dem Material Schicht für Schicht aufgetragen und damit dreidimensionale Gegenstände produziert werden. Der schichtweise Aufbau erfolgt dabei computergesteuert aus zumeist einem flüssigen oder festen Werkstoff.
Vom Inhaber von Picco´s 3D World, Herrn Joachim Schmidt persönlich, wurde den Teilnehmern in der historischen Güterhalle direkt neben dem Bahnhof in Deggendorf die 3D-Drucktechnologie zum Bestaunen und Anfassen präsentiert. Bei dieser Gelegenheit konnten die Besucher hautnah miterleben, wie hochwertige Gegenstände im 3D-Drucker gefertigt werden. Außerdem bestand die Gelegenheit, bereits hergestellte 3D-Produkte anzufassen und zu begutachten. Alle Teilnehmer waren erstaunt und beeindruckt, welche außergewöhnliche Detailliertheit, Oberflächenglätte und Präzision mit 3-D-Druckern erreicht werden kann! Außerdem lassen sich mit diesen Druckern äußerst komplexe Formen aufbauen, die bei anderen Fertigungsverfahren kaum realisierbar sind. Herr Schmidt erklärte seinen interessierten Gästen sehr ausführlich die Vorteile des 3D-Drucks. Dieser habe gegenüber bislang klassischen Herstellungsverfahren einige grundlegende Vorteile. Gegenüber dem Spritzgussverfahren entfallen beispielsweise das aufwändige Herstellen von Formen sowie das Formenwechseln. Gegenüber allen das Material abtragende Fertigungsverfahren wie Bohren, Drehen oder Schneiden, die überdies relativ energieintensiv sind, hat das 3D-Verfahren den zusätzlichen Vorteil, dass weitere zeitaufwendige Bearbeitungsschritte entfallen. Es sei daher verständlich, dass immer mehr Unternehmen auf diese Technologie setzen, um schnell Entwürfe, Konstruktionen, Prototypen oder Kleinstserien ihrer Güter herzustellen. Sein Expertenteam – so Schmidt weiter – verstehe sich dabei als Full-Service-Dienstleister rund um die 3D-Technologie. Aufgrund des eigenen 3D-Drucker-Fuhrparks könne Picco´s 3D World auch vielfältige und ausgefallene Kundenwünsche in hoher Geschwindigkeit und Präzision erfüllen.
Als die Besichtigung schließlich zu Ende ging, hatten alle Teilnehmer/-Innen den Eindruck, einen Blick in die Zukunft der Fertigungstechnik getan zu haben – und ebenso auch einen Blick auf die gegenwärtigen, zukunftsfähigen und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der 3D-Technologie. Entsprechend begeistert fiel der Dank aller Besucher aus: an Herrn Schmidt für die Gastfreundschaft und tolle Führung – und wieder einmal an die Kreisvorsitzende Frau Christine Eder, auf deren Idee und Initiative hin diese besondere Veranstaltung stattfinden konnte.