Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

Besuch der Kulturhauptstadt Pilsen

Besuch der Kulturhauptstadt Pilsen

2018-06-02T00:06:29+00:00 30. November, 2015|
  • Der Oberbürgermeister Pilsens, Herr Martin Zrzavecky, zusammen mit Prof. Dr. Paul Bisami, Herr Grüner, der Vorsitzenden Frau Christina Eder und Teilnehmern der JEF

Unter dem Motto „grenzüberschreitende Partnerschaften und Begegnungen“ machten sich zahlreiche Mitglieder und Freunde der Europa-Union Donauwald e.V. auf den Weg ins tschechische Pilsen, die Kulturhauptstadt Europas 2015.

Aufgrund der Initiative des stellvertr. Vorsitzenden, Prof. Dr. Paul Bisani, waren erstmals auch einige Vertreter der Jugendorganisation des Verbandes dabei, die sog. „JUNGEN EUROPÄISCHEN FÖRDERALISTEN (JEF)“. Das sehr breit gefächerte Programm umfasste viele wirtschaftspolitische und kulturelle Highlights.
Es begann am Vormittag nach einer Begrüßung der TeilnehmerInnen durch den stellvertretenden Regionspräsidenten der Region Pilsen Herrn Regionsrat Ivo Grüner im tschechischen Vorzeigeunternehmen Comtes FHT in Dobrany. Bei der vom Geschäftsführer Herrn Richard Sulko persönlich geleiteten Betriebsbesichtigung konnte jedermann sich ein Bild machen von der führenden Position, welche die Firma in Forschung, Entwicklung und Prüfung von Metallverarbeitungsverfahren einnimmt.

Der Oberbürgermeister Pilsens, Herr Martin Zrzavecky, zusammen mit Prof. Dr. Paul Bisami, Herr Grüner, der Vorsitzenden Frau Christina Eder und Teilnehmern der JEF

Der Oberbürgermeister Pilsens, Herr Martin Zrzavecky, zusammen mit Prof. Dr. Paul Bisami, Herr Grüner, der Vorsitzenden Frau Christina Eder und Teilnehmern der JEF

Anschließend gab es im historischen Pilsener Rathaus einen herzlichen Empfang. Der Oberbürgermeister Pilsens, Herr Martin Zrzavecky, betonte bei seiner Begrüßung der Gäste die erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit der Regionen Westböhmen und Niederbayern und machte den deutschen Nachbarinnen und Nachbarn ein besonderes Geschenk: eine Besichtigung der für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglichen Rathausinnenräume. Die Gelegenheit, beim Mittagessen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft sprechen und Kontakte knüpfen zu können, wurde anschließend gern und intensiv genutzt. Eine Führung durch die Altstadt mit einem der größten gotischen Marktplätze Europas, Besichtigung der Kathedrale, des neuen Theaters, der Großen Synagoge, der Smetana-Gärten, des Theatrum Mundi und der historischen Pilsener Felsenkeller bildeten Fortsetzung und Abschluss eines Ausflugsprogramms, das alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer begeisterte.
Auf der Heimfahrt haben die Teilnehmer der Kreisvorsitzenden Frau Christine Eder, auf deren Initiative diese besondere Tagesfahrt stattfand, für die Organisation dieses hochinteressanten Events noch einmal besonders gedankt.