Hauptseite2020-04-16T12:53:20+02:00

Willkommen beim Kreisverband Augsburg!

Der Kreisverband Augsburg ist der älteste im Bezirk Schwaben. Das erste Dokument in den Unterlagen der Europa-Union Augsburg stammt bereits vom 20.10.1947, ein Schreiben der Militärregierung für Bayern „Vorläufige Genehmigung der politischen Betätigung innerhalb des Stadt- und Landkreises Augsburg“ an Herrn Johann Naumann, Vorsitzender der Europa-Union, Stadt und Landkreis Augsburg. Als eigentliche Geburt sieht man aber die Gründungsversammlung vom 22.01.1948 an, in der sich der Europa-Bund und die Europa-Union zur Europa-Union Augsburg zusammenschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten beispielsweise die Stadträtin Luise Stein-Baur, der Bundestagsabgeordnete Valentin Baur und die Publizisten Curt Frenzel und Johann Wilhelm Naumann.

Die ersten Vorsitzenden waren Günter Pohl, Günter Symnick, Valentin Baur und der Stadtrat und Rektor Hermann Gramatte. Höhepunkt in dieser Ära war der 9. Bundeskongress der Europa-Union Deutschland vom 9.-11.11.1956. 1961 folgte Dr. Eugen Vetter und bis zu seinem Tod 1969 Matthias Echtler. Wilhelm Brenner übernahm das Amt bis 1980 und übergab diese an seinen Geschäftsführer, Dr. Horst Denzer, der die Arbeit der Europa Union maßgeblich vorantrieb, u.a. die Gründung von weiteren Kreisverbänden in Schwaben und des Bezirksverbandes Schwaben 1983 mit dem Vorsitzenden, Bezirkstagspräsident Dr. Georg Simnacher. 1986 gab Dr. Denzer sein Amt an Johann Neusiedl ab, der den Vorsitz bis 1994 innehatte. Ab 1994 leitete Helmut Spieth die Geschicke des Vereins und übergab diese im Jahr 2000 an Klaus Hopp, seinen Geschäftsführer bis dato. 2010 übernahm die damalige Vorsitzende der Jungen Europäer Augsburg die Geschicke des Mutterverbandes. 2014 wurde Thorsten Frank Ihr Nachfolger. 2018 wurde die Europa-Union Augsburg mit dem Bürgerpreis des Bayerischen Landtags ausgezeichnet und organisierte die Landesversammlung der Europa-Union Bayern in Augsburg. Im April 2021 findet der Bundeskongress der Europa-Union Duetschland e.V. in Augsburg statt.

Die Europa Union Augsburg kann sich seit geraumer Zeit über eine stabile Entwicklung freuen. Derzeit hat sie über 100 Mitglieder, u.a. der Landesvorsitzende, Markus Ferber, der stv. Landesvorsitzende Thorsten Frank, der ehem. Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Eduard Oswald, Christine Kamm, ehem. Mitglied des Bayerischen Landtages, Oberbürgermeisterin Eva Weber sowie der ehem. Sozialreferent der Stadt Augsburg, Max Weinkamm u.v.m.
Aktuelle Schwerpunkte sind die halbjährlich stattfindenden Stammtische zur jeweiligen Ratspräsidentschaft mit Vertretern des diplomatischen Korps aus München und Berlin, der jährlich stattfindende Europatag, die intensive Beteiligung an der Europawoche mit Schwerpunktthemen, Podiumsdiskussionen zu aktuellen Europa-Themen, den Austausch mit Partnerorganisationen und Veranstaltungen im Vorfeld der Europawahl. Weitere Informationen zum Kreisverband: http://www.europaunion-augsburg.de

Anstehende Termine

September 2020

29
29. September 2020, 19:00-20:30
vhs Augsburg (Willy Brandt Platz 3a, Augsburg, 86153)
Der französische Präsident hat mit einem pro-europäischen Wahlkampf die Wahl zum französischen Präsidenten gewonnen. Als Präsident hat er Reformen für Frankreich und Europa angestoßen und sich dabei nicht nur Freunde gemacht. Cécile Prinzbach, En Marche Unterstützerin aus München und Frederik Hintermayr, Bezirksrat in Schwaben und Augsburger Stadtrat für DIE LINKE, ziehen eine Zwischenbilanz seines Wirkens aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Moderation zum Thema „Emanuel Macron – Visionen oder Gelbwesten für Europa?“ übernimmt Thorsten Frank, Stellvertretender Landesvorsitzender der Europa-Union Bayern e.V. Die Anmeldung erfolgt über die VHS Augsburg, die Partner der Veranstaltung ist.
Details
TERMINARCHIV ANZEIGEN

Europa: Machen wir uns gemeinsam auf den Weg! Aufbaufonds zur Corona Krise – mit solider Gegenfinanzierung

ZUM ARTIKEL
Appell - Echte Finanztransatktionssteuer zur soliden Gegenfinanzierung des Aufbaufonds3. Juni 2020
ZUM ARTIKEL

Aktuelle Artikel

„Den Geist der Schuman-Erklärung weitertragen!“ Europa-Union Vorsitzender Markus Ferber zum Europatag

Quelle: Europa-Union Bayern e.V.

„Der Friede der Welt kann nicht gewahrt werden ohne schöpferische Anstrengungen, die der Größe der Bedrohung entsprechen“ begann Robert Schuman seine Rede. „Dieser Leitspruch lässt sich auch auf die aktuellen Bedrohungen anwenden, sei es die Corona-Pandemie oder den Klimawandel“, ist Ferber überzeugt.

9. Mai, 2020|Allgemein|
Themenarchiv anzeigen