Neue Formate für Europa

Neue Formate für Europa

2018-08-12T12:59:54+00:00 12. August, 2018|Categories: Allgemein|

Derzeit für Europa politisch zu werben, das ist auch in Stadt und Landkreis keine besonders einfache oder gar besonders angenehme Aufgabe. Die Idee Europa weiter konkret werden zu lassen, das will der Verein Europa-Union Deutschland. Auch dann, wenn Kritik an der EU oder einzelnen Mitgliedsstaaten stärker werden. Das ist der Tenor auch beim Kreisverband Landshut, der Teil dieses größten pro-europäischen Bürgervereins ist, und der am Donnerstagabend im Haus der Lebenshilfe seine Mitgliederversammlung abhielt.

Wie kann eine überparteiliche Bewegung wie die Europa-Union weiter für Dialog werben und ober wichtige Projekte informieren? Das war eine der Hauptfragen, die der Vorstand des Kreisverbandes aufwarf. Denn trotz zahlreicher und teilweise gut besuchter Veranstaltungen und Touren – in Bayern, Hamburg, Brüssel und andernorts – zu grenzüberschreitenden Projekten kann der Verband in und um Landshut nur mit 56 Mitgliedern aufwarten. Viele sehr konkrete Beispiele finden die Europa-Enthusiasten im Bereich Technologie: Geht es etwas um Lösungen, die beim internationalen Kernfusionsreaktor ITER im französischen Cadarache genutzt werden sollen, kommen Anwendungen der TU München aus Garching zum Einsatz. Forschungseinrichtungen oder Firmen besuchen Gruppen der Europa-Union mit gewisser Regelmäßigkeit. Für die Zukunft könnte sich ein regelmäßiger Stammtisch entwickeln, hieß es an dem Abend unisono auf dem Podium und bei den versammelten Mitgliedern. Damit könnte man ein ergänzendes Format für Mitglieder und Interessierte anbieten.
Formal abgeschlossen wurde die Entlastung des bisherigen Vorstandes. Der Verein konnte gut wirtschaften, auch das zeigte die Veranstaltung. Die Wahlvorschläge für den neuen Vorstand wurden alle einstimmig angenommen. Hier gab es keine grundlegend neue Personalia. Insgesamt waren zwölf stimmberechtigte Mitglieder anwesend.
Kreisvorsitzender ist Anton Freiherr von Cetto. Michaela Schörcher und Anton-Peter Schöllhorn-Gaar sind die beiden Stellvertreter. Schatzmeister ist Giogio Salaorno. Als Beisitzer wurden gewählt: Oberbürgermeister a.D. Hans Rampf, OB a.D. Josef Deimer, MdL Helmut Radlmeier, Landrat a.D. Josef Neummeier sowie Heinz Bauer.